Javascript Menu by Deluxe-Menu.com
.......
Füllungstherapie

Zahnerhaltung heißt, den Zahn von der Karies zu befreien, aber einen größtmöglichen Anteil
der Zahnsubstanz zu erhalten.
Karies besteht aus Bakterien und zerstörter Zahnhartsubstanz. Der Zahn verfault von innen.
Diesen Prozeß kann man nur aufhalten, wenn man die gesamte kariös zerstörte Zahnsub-
stanz entfernt. Um die gesamte Karies zu beseitigen, muß leider auch gesundes Material
entfernt werden. Dies ist erforderlich,um sicher zu
sein, daß der Zahn frei von kariöser Substanz ist.
Nachdem die Karies beseitigt ist, ist der Defekt
häufig größer, als er vor der Behandlung war.
U.a.ist diese künstliche Vergrößerung des Defekts
eine Maßnahme zur Schaffung einer sog. Retenti-
onsform, die der späteren Restauration genügend
Halt bietet.Die Restauration der Defekte kann
durch unterschiedliche Materialien erfolgen.
Im Frontzahnbereich werden in vielen Fällen Kunst-
stoffe ( sog. Composite ) verwendet.Hier können al-
ternativ auch zahnfarbene Inlays verwendet werden.
Im Seitenzahnbereich ist die von den gesetzlichen
Krankenkassen getragene Amalgamfüllung noch sehr verbreitet.
Der Grund dafür ist nicht, daß es sich hier um die optimale Versorgung handelt, sondern daß
die Amalgamfüllung für die Krankenkassen die kostengünstigste Variante ist.
Amalgam muß schon seit vielen Jahren in allen Zahnarztpraxen in einem technisch aufwändi-
gen und kostenintensiven Verfahren vom Abwasser getrennt und als Sondermüll entsorgt
werden. Wir haben daher diesen Füllungswerkstoff aus unserem Angebot entfernt.
Alternativ können Seitenzähne im kautragenden Bereich mit geschichteten Compositen oder
Inlays aus unterschiedlichen Materialien versorgt werden.
Die bestmögliche Form der Versorgung hängt von der individuellen Form und Lage der cari-
ösen Defekte ab. Wir beraten Sie gern.

Startseite Praxisteam Praxiseindrücke Öffnungszeiten Wegbeschreibung Impressum
Füllungen Chirurgie Parodontologie Zahnersatz Implantate Veneers
Bleaching P Z R Mundhygieneberatung Digitales Röntgen Intraorale Kamera Cerec
Galvanotechnik